• Laboratorien des EU-Kulturprojekts „European Citizen Campus“ des Deutschen Studentenwerks starten im Juli

• Künstlerische Auseinandersetzung mit EU-Bürgerschaft: 366 Studierende hatten sich beworben

• Die 144 ausgewählten Studierenden kommen aus verschiedensten Fachrichtungen

• Laboratorien werden von ARTE filmisch begleitet Berlin, 24. Juni 2014. Nach der Europawahl ein künstlerisches Bekenntnis zu

Europa: Die Teilnehmer/innen für das Kulturprojekt „European Citizen Campus“ des Deutschen Studentenwerks sind ausgewählt. Anfang Juli 2014 treffen sie sich in den sechs verschiedenen Laboratorien in sechs Ländern, um sich auf künstlerische Weise mit ihrer europäischen Identität auseinanderzusetzen.

Das Projekt, an dem zehn europäische Organisationen für „Student Services“ bzw. Universitäten beteiligt sind, wird von der Europäischen Union gefördert.

Das Deutsch Studentenwerk ist Konsortialführer.

Die 144 ausgewählten Studierenden lassen sich nicht nur auf andere Kulturen und Sprachen ein, sondern auch auf eine ungewohnte Art und Weise, sich auszudrücken. Denn die wenigsten Teilnehmer/innen studieren ein künstlerisches Fach, sondern etwa Psychologie, IT, BWL, Journalismus und Luftfahrtechnik.

„European Citizen Campus“ ist ein einzigartiges Projekt, das sowohl vom ARTE-Magazin Metropolis filmisch begleitet wird, als auch in einer Masterarbeit wissenschaftlich aufgearbeitet und von der finnischen Wissenschaftlerin Dr. Katja Mäkinen in ein größeres Forschungsvorhaben integriert wird.

„Die Europawahlen dieses Jahr waren ein Mittel, sich zur europäischen Union zu bekennen. Noch stärker ist das Votum für Europa aber, wenn die Studierenden sich bewusst mit ihren europäischen Identitäten auseinander setzten. Und der künstlerische Zugang beim ‚European Citizen Campus‘ macht das nochmal nachhaltiger als ‚nur‘ ein Kreuz auf dem Wahlzettel“, sagt DSW- Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde.

www.european-citizen-campus.eu

www.facebook.com/european.citizen.campus

 

Termine der Laboratorien

Termin Ort Laboratory Künstler/innen
6.-11. Jul. 2014 Antwerpen (Belgien) Laboratory 1 “Identität” Kelly Schacht (Performance, Cross-over)
Thé van Bergen (Maler)
6.-13. Jul. 2014 Straßburg (Frankreich) Laboratory 2 “Wurzeln” Daniel Depoutot (Cross- over)
Raphael Urwiller und

Mayumi Otero (Illustratoren)

21.-27. Jul. 2014 Freiburg (Deutschland) Laboratory 3 “Heimat” Prof. Dr. Klant (Cross- over)
Raymond Waydelich (Cross-over)
27.Jul. -2.Aug. 2014 Padua (Italien) Laboratory 4 “Konflikt” Antonio Guiotto (Visuelle Künste)
Dario Lazzaretto (Cross-over)
20.-26.Jul. 2014 Viana do Castelo (Portugal) Laboratory 5 “Freiheit” Paulo Catrica (Fotograf)
Mário Rocha (Maler, Keramikkünstler)
21.-26.Jul. 2014 Luxemburg (Luxemburg) Laboratory 6 “Dialog” Cathy Krier (Musik: Piano)
Gianfranco Celestino (Tanz)

 

Termine der Ausstellungen

Termin Ort Laboratory Adresse
29.Sep.- 5.Okt.2014 Antwerpen (Belgien) Laboratory 1 “ Identität” Academie voor Schone Kunsten

Mutsaardstraat 31

2000 Antwerpen

(AP Hogeschool)

Meistraat 5,

2000 Antwerpen www.academieantwerpendko.org

29.Sep.- 5.Okt.2014 Straßburg (Frankreich) Laboratory 2 “Wurzeln” LA GALERIE DU CROUS DE PARIS

11, rue des Beaux-arts

75006 Paris

www.crous-paris.fr/article.asp?idcat=AABD

16.-23.Okt.2014 Karlsruhe (Deutschland) Laboratory 3 “Heimat” Rihm Gebäude der Musikhochschule Karlsruhe Address:

Am Schloss Gottesaue 7, 76131 Karlsruhe,

www.hit-karlsruhe.de/hfm-ka/hfm/

29.Sep.- 5.Okt. 2014 Padua (Italien) Laboratory 4 “Konflikt” Spazio ESU Lavororienta

Via Ospedale 19

35100 Padova (PD)

16.Okt.2014- 4.Jan.2015 Viana do Castelo (Portugal) Laboratory 5 “Freiheit” Centro Académico do IPVC – SAS
Largo 9 de Abril
4901-911 Viana do Castelo´

Portugal

www.oficinacultural.ipvc.pt

25.Jul.2014 Luxemburg (Luxemburg) Laboratory 6 “Dialog” Banannefabrik

12 rue du Puits

L-2355

Luxembourg

www.banannefabrik.lu

Das Projekt „European Citizen Campus“

Gemeinsam mit neun europäischen Partnerorganisationen startet das Deutsche Studentenwerk (DSW) das von der Europäischen Union geförderte Kulturprojekt „European Citizen Campus“ für insgesamt 144 Studierende aller Fachrichtungen aus Belgien,  Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und Portugal. Angeleitet werden die Studierenden dabei von renommierten Künstlerinnen und Künstlern.

 

In den Kunstformen Tanz, Musik, Malerei, Fotografie, Performance, Cross-over verhandelt jeweils 24 Studierende ihre EU-Bürgerschaft künstlerisch: Wie stark verstehen sich Europas Studierende als Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union? Gibt es unter Studierenden so etwas wie eine europäische Identität, ein Konzept von Unionsbürgerschaft? Wie kann das künstlerisch „übersetzt“ werden?

 

Die Werke der Studierenden werden in den sechs beteiligten Ländern gezeigt und diskutiert; für 2015 sind eine Abschlussausstellung sowie eine internationale Konferenz in Brüssel geplant.

 

Die beteiligten Organisationen

  • Deutsches Studentenwerk, Deutschland (Konsortialführer)
  • Azienda Regionale per il diritto allo studio universitario Padova, Italien (in etwa das Studentenwerk Padua)
  • Centre National des Oeuvres Universitaires et Scolaires, CNOUS, Frankreich (Dachverband der französischen Studentenwerke)
  • Centre Régional des Oeuvres Universitaires et Scolaires, CROUS Strasbourg, Frankreich
  • Instituto Politéchnico de Viana do Castelo, Portugal
  • Artesis Plantijn Hogeschool Antwerpen, Belgien
  • Studentenwerk Freiburg, Deutschland
  • Studentenwerk Karlsruhe, Deutschland
  • Studierendenwerk Mainz, Deutschland
  • Université du Luxembourg, Luxemburg

 

Ansprechpartnerin für das „ECC“-Projekt für die Medien:

Danja Oste

Telefon: 0151 40 06 79 43

danja.oste@studentenwerke.de